Challenge
Ruckers-Cembalo 1604
William Byrd / Jan Pieterszoon Sweelinck / Martin Peerson
Marco Vitale

Ruckers-Cembalo 1604

CD | Ayros | 5902768283013 | AYRA 01 | 03-14

€ 19.95 Add to cart
About the album


The virginal is a keyboard instrument with plucked strings, as in a harpsichord but usually smaller, oblong in shape, normally with only one set of strings which run parallel to the keyboard.

This keyboard instrument was called different names in various countries at different periods. The virginal recorded in this CD, or spinet to be more historically correct, was built in Antwerp in the workshop of the brothers Joannes and Andreas Ruckers. The date 1604 can be found among the painted decoration on its soundboard. The original signature has been lost together with the jack rail and rose but, from the style of this painted decoration, we can be sure that it is typical of the early period of the instruments signed by Joannes Ruckers.

The Ruckers 1604 spinet, discovered in central Italy around the year 2000, now occupies a unique place among our musical heritage, as it is the only 6 foot Ruckers spinet restored to its original sounding condition. It enables us to open a window to the once lost sound world of a glorious and unrepeatable moment in our music tradition and history. 

Read more

Eine bedeutende Aufnahme, die ein einzigartiges Ruckers-Cembalo aus dem Jahre 1604 präsentiert.

Ayros Raritas ist eine Serie von Aufnahmen, die sich auf einzigartige historische Instrumente spezialisiert. Instrumente, die oft zu privaten Sammlungen gehören und von denen meist nur sehr wenige Exemplare auf der Welt existieren.
 
In der ersten Veröffentlichung bei Ayros Raritas steht ein original Ruckers Cembalo aus dem Jahre 1604 im Mittelpunkt. Das Instrument der Instrumentenbauerfamilie aus Antwerpen wurde im mittleren Italien im Jahr 2000 entdeckt. Es überstand auf wundersame Weise viele Jahrhunderte und wurde jahrelang in fachmännischer Kleinarbeit restauriert und wieder nutzbar gemacht.
Die Instrumente der Familie Ruckers wurden wegen ihrer Klangschönheit von hochstehenden Adeligen, aber auch von Musikern und Komponisten geschätzt. Jan Pieterson Sweelinck beispielsweise kaufte auch 1604 ein Cembalo bei Ruckers. Von ihm sowie von William Byrd und Martin Peerson spielt der Cembalist Marco Vitale Werke auf der vorliegenden Aufnahme.
 

Tracklisting
    • 1
      Fantasia Chromatica
       
      Composer: Jan Pieterszoon Sweelinck
    • 2
      Ballo del Granduca
       
      Composer: Jan Pieterszoon Sweelinck
    • 3
      Fortune
       
      Composer: William Byrd
    • 4
      La Volta
       
      Composer: William Byrd
    • 5
      Paduana Lachrimae
       
      Composer: Jan Pieterszoon Sweelinck
    • 6
      Onder een Linde Groene
       
      Composer: Jan Pieterszoon Sweelinck
    • 7
      Primerose
       
      Composer: Martin Peerson
    • 8
      The Fall of the Leafe
       
      Composer: Martin Peerson
    • 9
      The Bells
       
      Composer: William Byrd
    • 10
      More Palatino
       
      Composer: Jan Pieterszoon Sweelinck
    • 11
      Engelse Fortuyn
       
      Composer: Jan Pieterszoon Sweelinck
    • 12
      Jhon come kisse me now
       
      Composer: William Byrd
Comments


Please enter the code below
code